Mit einer Mehrheit im Parlament können wir auch in die Gremien des Studentenwerks Einzug halten und über wichtige Themen mitreden. Selbstverständlich werden wir uns für studentische Interessen wie günstiges Mensaessen, gute Mietbedingungen für ausreichenden Wohnraum etc. einsetzen. Der im letzten Wahlkampf versprochene Raum der Wünsche ist natürlich nicht von der Agenda verschwunden: Ein Ort, an dem Studenten sich ausruhen und von Hörsälen, Mensatischen und lauten Cafés Abstand nehmen können. Das Thema der Nachhaltigkeit in Verbrauchsgegenständen, darunter am häufigsten genutzt der Kaffeebecher, sowie der Energieversorgung, ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die Taschen des StW, was wieder Euch zugutekommt. Hier werden konkrete Maßnahmen natürlich erst gut geprüft und durchgerechnet werden müssen. Sie müssen den Studenten nützen und dürfen nicht zu Preiserhöhungen oder Qualitätsminderung führen!